Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken08.03.2013

Handyverbot auch bei Nutzung als Navigation

Ein Handy darf nicht beim Autofahren als Navigationshilfe aufgenommen oder festgehalten werden, da es sich um den nach § 23 Abs. 1a StVO untersagten bestimmungsgemäßen Gebrauch handeln würde, jedenfalls nach Meinung des OLG Hamm, Beschluss vom 18.02.2013 - III - 5 RBs 11/13. Damit bestätigte das OLG Hamm die Vorinstanz und die Verurteilung zu einer Geldbuße von 40 EUR.

Manfred Hacker, Fachanwalt für Verkehrsrecht, München




← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München