Erbengemeinschaft – Rechte, Pflichten und allgemeine Informationen

Eine Erbengemeinschaft entsteht dadurch, dass der Erblasser von mehreren Personen beerbt wird. Ob die Erbengemeinschaft nun aufgrund gesetzlicher Erbfolge oder sogenannter gewillkürter Erbfolge durch Testament bzw. Erbvertrag zustande kommt, ist unerheblich. Diese vom Erblasser herrührende „Zwangsgemeinschaft“ mehrerer Erben bleibt bis zu deren Auflösung bestehen. Gerade darin liegt in der erbrechtlichen Praxis häufig der Streitpunkt, nämlich die unterschiedliche Vorstellung der Miterben über die Verwaltung und Veräußerung einzelner Nachlassgegenstände. Auch wenn endlich alle Nachlassgegenstände veräußert und Verbindlichkeiten ausgeglichen sind, kann es, z.B. aufgrund von Pflegeleistungen eines Miterben, zu Veränderungen bzw. Verschiebungen der den einzelnen Miterben zustehenden Geldbeträgen kommen.