Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken04.01.2008

Keine Abfindung nach § 1a KSchG bei Klagerücknahme

§ 1a Kündigungsschutzgesetz setzt nach dem eindeutigen Wortlaut voraus, dass der Arbeitnehmer keine Kündigungsschutzklage erhebt. Dies gilt auch übertragen für den Fall, dass der Arbeitnehmer eine bereits erhobene Klage wieder zurücknimmt. Ansonsten würde der Arbeitgeber doch mit einem gerichtlichen Verfahren über die Rechtmäßigkeit der Kündigung konfrontiert werden, welches er mit dem Angebot einer Abfindungszahlung nach § 1a KSchG gerade vermeiden wollte (BAG Urteil vom 13.12.2007; Az 2 AZR 971/06).



← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München
Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Informationen