Advocatio Rechtsanwälte in München

Testamentsvollstreckung

Wer ein Testament oder einen Erbvertrag errichtet, hat klare Ziele vor Augen: Er möchte eine gerechte und zügige Verteilung des Nachlasses, Schutz des Vermögens, Erhaltung des Familienfriedens und finanzielle Absicherung des Ehepartners und anderer Familienmitglieder. Diese Ziele des Erblassers lassen sich oft besser verwirklichen, wenn die Verantwortung für die Nachlassabwicklung oder -verwaltung einem Testamentsvollstrecker übertragen wird. Wenn die Erben versuchen alles selbst zu regeln, ist Streit und Ärger häufig vorprogrammiert. 

1. Gründe für eine Testamentsvollstreckung

Für die Anordnung einer Testamentsvollstreckung sprechen einige gute Gründe:

  • Testamentsvollstreckung zur Arbeitsentlastung der Erben.
  • Testamentsvollstreckung zur Friedensstiftung.
  • Testamentsvollstreckung zur Durchsetzung des Erblasserwillens.
  • Testamentsvollstreckung zum Schutz Minderjähriger.
  • Testamentsvollstreckung zum Schutz des Erben vor seinen eigenen Gläubigern.
  • Testamentsvollstreckung zum Schutz Behinderter.
  • Testamentsvollstreckung zur Sicherung eines Unternehmens.

2. Arten einer Testamentsvollstreckung

  • Abwicklungstestamentsvollstreckung
  • Verwaltungstestamentsvollstreckung

3. Person des Testamentsvollstreckers

Der Erfolg der Testamentsvollstreckung steht und fällt mit der damit beauftragten Person. Das Amt erfordert neben der fachlichen Kompetenz ein hohes Maß an Sorgfalt, Entscheidungs-, Durchsetzungs- und Überzeugungskraft sowie die Fähigkeit zum Ausgleich und innere Unabhängigkeit. Wird ein Angehöriger oder ein Miterbe als Testamentsvollstrecker eingesetzt, kommt oft der Vorwurf auf, der Testamentsvollstrecker verhalte sich parteilich. Streit zwischen den Erben lässt sich dagegen durch Einsetzung einer neutralen Person vermeiden. Ein juristischer Laie ist in der Regel mit der umfangreichen und komplizierten Nachlassabwicklung überfordert und für den Schaden, den er verursacht, in vollem Umfang verantwortlich.

Hat der Erblasser zwar Testamentsvollstreckung angeordnet, aber keine Person benannt, bestimmt das Nachlassgericht einen außenstehenden Dritten als Testamentsvollstrecker, den weder der Erblasser noch die Erben kennen und dem deshalb nicht immer vertraut wird. Es ist sinnvoll, nicht nur einen Testamentsvollstrecker einzusetzen, sondern auch einen „Ersatz“-Testamentsvollstrecker. Wenn nämlich die an erster Stelle als Testamentsvollstrecker eingesetzte Person das Amt nicht antreten kann oder will, ist sichergestellt, dass eine andere Vertrauensperson des Erblassers den letzten Willen umsetzt.

4. Vergütung des Testamentsvollstreckers

Gemäß § 2221 BGB erhält der Testamentsvollstrecker eine „angemessene“ Vergütung. Wie hoch diese ist, hat der Gesetzgeber nicht geregelt. Der Erblasser sollte deshalb im Testament genau festlegen, welche Vergütung dem Testamentsvollstrecker für seine Tätigkeit zusteht. Nur so lässt sich Streit zwischen dem Testamentsvollstrecker einerseits und den Erben andererseits vermeiden. Der Deutsche Notarverein empfiehlt eine Vergütungsregelung, auf die im Testament Bezug genommen werden kann. Den Text finden Sie hier.

Wenn man bedenkt, dass Erbprozesse häufig mehr als 10% des Nachlasses verschlingen, sind die Kosten einer Testamentsvollstreckung verhältnismäßig gering.

5. Pflichten des Testamentsvollstreckers

Die Hauptpflichten des Testamentsvollstreckers sind: 

  • Pflicht zur Konstituierung des Nachlasses.
  • Pflicht zur Erstellung eines Nachlassverzeichnisses.
  • Pflicht zur Auskunfts- und Rechenschaftspflicht.
  • Pflicht zur sorgfältigen Nachlassverwaltung.
  • Pflicht zur Erklärung und Zahlung der Erbschaftsteuer.
  • Pflicht zur Auseinandersetzung des Nachlasses.

Was unsere Fachanwälte für Sie tun können:

Ihre Ansprechpartner sind


Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München