Pflichtteilsschuldner

Der Pflichtteilsanspruch (§ 2303 Absatz 1 BGB) richtet sich gegen den Erben. Miterben schulden den Pflichtteil als Gesamtschuldner. Deshalb steht es im Belieben des Pflichtteilsberechtigten, von jedem Miterben den Pflichtteil zu 100 Prozent oder nur zum Teil zu verlangen. Unter den Miterben regelt sich dann der interne Ausgleich nach dem Verhältnis ihrer Erbteile. Gegen den Vermächtnisnehmer oder den Testamentsvollstrecker kann der Pflichtteilsberechtigte den Pflichtteilsanspruch nicht geltend machen.