Straf- und ordnungsrechtliche Verantwortung von Vertriebsmanagern

Das unternehmerische Handeln der Geschäftsleiter unterliegt den Grenzen des Straf- und Ordnungsrechts. Anknüpfungspunkt ist stets die persönliche Schuld. Gegen die vertretene Gesellschaft besteht die Möglichkeit einer Geldbuße nach § 30 OWiG. Für eigenhändiges Verhalten haftet der Geschäftsleiter jedoch als Täter.

Mitarbeiter, die durch die Geschäftsleitung an strafbaren Handlungen beteiligt werden, haften entweder als Mittäter, Gehilfen oder Anstifter.

Leiter von Betrieben oder Betriebsteilen haften straf- und ordnungsrechtlich für alle Pflichten, die dem Arbeitgeber in dem von ihnen geführten Betrieb oder Betriebsteil obliegen.