Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken03.04.2013

Drohung mit Strafanzeige als Kündigungsgrund

Das LAG Hamm, Urteil vom 13.11.2012 - 14 Sa 1178/12 hat das Verhalten der Prozessbevollmächtigten in einem Prozess dem Arbeitnehmer zugerechnet und eine Kündigung für wirksam erklärt. Hintergund war, dass in einem vorbereitenden Begleitschreiben die Prozessbevollmächtigten erklärten, sie würden den beiliegenden Schriftsatz an das Arbeitsgericht senden, wenn keine einvernehmliche Regelung in den nächsten Tagen erzielt werden würde. In dem beiliegenden Schriftsatz ging es im Ergebnis um eine Drohung mit straf- und steuerrechtlichen Konsequenzen wegen angeblichen Unregelmäßigkeiten in der Buchhaltung (BeckRS 2013, 66919).

Mitgeteilt von Manfred Hacker, Fachanwalt für Arbeitsrecht, München




← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München