Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken15.05.2012

Auskunftsanspruch von abgelehnten Bewerbern

Einen Auskunftsanspruch eines abgelehnten Bewerbers hat der EuGH in seinem Urteil vom 19.04.2012 - C-415/10 mangels Rechtsgrundlage abgelehnt. Weder Art. 8 I RL 2000/43/EG noch Art. 10 I RL 2000/78/EG sehen einen Anspruch vor, einem abgelehnten Bewerber Auskunft über eine Einstellung zu erteilen. Allerdings könne eine Verweigerung jeglicher Information des Arbeitgebers ein Indiz dafür sein, das eine Vermutung für das Vorliegen einer unmittelbaren oder mittelbaren Diskriminierung für Ansprüche nach § 15 Abs. 1, 2 AGG begründen kann. Diese abschließende Bewertung sei dem vorliegenden Gericht, hier dem Bundesarbeitsgericht, vorbehalten. Es bleibt nunmehr abzuwarten, wie das Bundesarbeitsgericht diese Entscheidung in der Praxis umsetzt.



← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München