Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken30.10.2008

Neues GmbH Recht zum 01.11.2008

Am 01.11.2008 tritt das Gesetz zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) in Kraft. Dies führt neben weiteren Neuerungen zu folgenden Regelungen: • Das neue GmbH-Recht kennt zwei Varianten der GmbH. Neben die bewährte GmbH mit einem Mindeststammkapital von 25.000 Euro tritt die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft (§ 5a GmbHG). Diese GmbH kann ohne Mindeststammkapital gegründet werden, darf aber ihre Gewinne nicht voll ausschütten bis das Mindeststammkapital der „normalen GmbH“ angespart ist. • Die Gesellschafter können jetzt individuell über die jeweilige Höhe ihrer Stammeinlagen bestimmen. • Geschäftsanteile müssen künftig nur noch auf einen Betrag von mindestens einem Euro lauten. • Die in der Rechtsprechung entwickelte sog "verdeckten Sacheinlage" ist nun im Gesetz geregelt. Sie liegt vor, wenn zwar formell eine Bareinlage vereinbart und geleistet wird, die Gesellschaft bei wirtschaftlicher Betrachtung aber einen Sachwert erhält. • Für unkomplizierte Gesellschaftsgründungen gibt es künftig zwei Musterprotokolle als Anlage zum GmbH-Gesetz. Hierdurch soll auch die Eintragung im Handelsregister beschleunigt werden. • Vereinfacht wird auch die Gründung von Ein-Personen-GmbHs. Besondere Sicherheitsleistungen sind für die Eintragung der Gesellschaft im Handelsregister nicht mehr erforderlich.



← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München