Advocatio Rechtsanwälte in München
Text drucken13.07.2005

Rücknahme eines Testamentes aus amtlicher Verwahrung

Ein notarielles Testamentes gilt gemäß §§ 2256 BGB als widerrufen, wenn der Erblasser es aus der amtlichen Verwahrung genommen hat. Über diese Widerrufswirkung soll ihn die zurückgebende Stelle belehren. Nach dem BayObLG tritt die Widerrufswirkung der Rücknahme eines notariellen Testamentes aus der amtlichen Verwahrung wegen der gesetzlichen Fiktion der Widerrufsabsicht unabhängig vom Willen eines Erblassers ein. Aus diesem Grunde ändert auch eine unterlassene Belehrung über die Widerrufsfiktion durch die zuständige Stelle nichts an der Widerrufswirkung. Das Testament gilt somit auch in einem solchen Fall als widerrufen (BayObLG, 1 Z BR 103/04).



← zurück
Gerne helfen Ihnen die Fachanwälte für Erbrecht in München weiter. Vereinbaren Sie doch einfach einen persönlichen Beratungstermin und nehmen Sie Kontakt zur Kanzlei Advocatio auf!

Advocatio Rechtsanwälte in München (089) 2101020
Ihre Experten für Pflichtteilsrecht in München